Drei Nachnamen sind in Deutschland verboten

Kompliziertes Recht - wie sich verheiratete Paare nennen dürfen und was für die Kinder gilt

"Wer heute heiratet, der hat beim Namen die Qual der Wahl. Und er muss sich dennoch an ein nicht unkompliziertes Regelwerk halten", so Andreas Bippes vom großen Namensverzeichnis WelcherName.

Denn wer sich für einen gemeinsamen Familiennamen entscheidet, der hat gleich verschiedene Möglichkeiten. So kann der Geburtsname der Frau Familienname werden - selbst wenn es sich um die zweite Ehe der Frau handelt. Oder der Name zum Zeitpunkt der Eheschließung. Üblich ist bis heute, dass der Name des Mannes Familienname wird.
Beliebt bei den Frauen ist nach wie vor der Doppelname. So kann der Ehepartner, dessen Nachname nicht gemeinsamer Familienname wurde, seinen Geburtsnamen oder den aktuellen Nachnamen dem gemeinsamen Nachnamen vorstellen oder auch anfügen. Diese Regelung gilt allerdings nicht für den, dessen Nachname gemeinsamer Familienname wurde.

Dreifachnamen sind unzulässig

Nicht vorgesehen ist das Führen von drei Nachnamen. Haben sich die Ehepartner auf einen gemeinsamen Familiennamen geeinigt, dann erhalten die Kinder diesen Nachnamen. Wurde kein Ehename oder Familienname bestimmt, dann gibt es für die Kinder die Wahl. Können sich die Eltern nicht einigen, dann entscheidet das Familiengericht fristgerecht.
Der verwitwete oder geschiedene Ehegatte behält seinen Nachnamen automatisch. Er hat aber die Möglichkeit, fortan seinen Geburtsnamen oder den Namen, den er vor der Eheschließung geführt hat, zu tragen. Bei den Vornamen sind die Regeln nicht so streng. Im Gegenteil - die Standesämter sind hier in den letzten Jahren großzügiger geworden. Wer seinem Kind drei Vornamen geben will, der braucht nur Inspiration. Zum Beispiel von WelcherName.de, dem großen Verzeichnis für Kindernamen. Bei WelcherName finden werdende Eltern passende Jungennamen oder Mädchennamen. Die große und übersichtliche Datenbank für Kindernamen bietet über 20.000 Vornamen, Varianten von Namen und liefert Hintergründe und Bedeutung von Vornamen.

Bild: Sondem - Fotolia

    Teilen