Woher hat die Stadt München ihren Namen?

Die Redaktion von WelcherName, dem großen Verzeichnis für Vornamen, ist der Frage nachgegangen, woher die Stadt München ihren Namen hat. Die Bayerische Landeshauptstadt München ist mit über 1,3 Millionen Einwohnern die drittgrößte Stadt in Deutschland. München ist Weltstadt. Die Stadt ist ein wahrer Touristenmagnet. Große Namen stehen in Verbindung mit München. Die Stadt ist ein herausragendes Beispiel dafür, dass Tradition und Moderne nicht im Widerspruch stehen. Im Gegenteil. Nur wenige Regionen sind in Europa wirtschaftlich so stark wie der Großraum München.

Am Anfang der Geschichte Münchens steht der Augsburger Schied, eine am 14. Juni 1158 abgefasste Urkunde von Kaiser Friedrich Barbarossa. Das Original dieses Dokuments befindet sich im Hauptarchiv München.

Im Augsburger Schied wird erstmals "Munichen" erwähnt, als ein durch Heinrich den Löwen angelegter Markt. Anfänglich herrschten in München Auseinandersetzungen zwischen dem Herzog von Bayern und dem Bischof von Freising. Die Wittelsbacher setzten sich durch und regierten in ihrer Residenzstadt München bis zum Ende der Monarchie im Jahr 1918. Seit 1918 ist München Hauptstadt des Freistaats Bayern.

Bild: karepa - Fotolia

    Teilen