Namenstag haben am 24. September: Gerhard, Hermann und Rupert

Gerhard, Hermann und Rupert stehen am 24. September im Namenstag Kalender. Die Redaktion von WelcherName hat die Geschichte der Namenspatrone und die Varianten der Vornamen recherchiert.

Gerhard Sagredo entstammt einer venezianischen Familie. Gerhard wurde Mönch und Abt von San Giorgio in Venedig. Gerhard kam auf einer Pilgerfahrt ins Heilige Land um das Jahr 1015 nach Ungarn. Dort vertraute ihm König Stephan I. die Erziehung seines Sohnes Emmerich an. Um 1030 wurde Gerhard Bischof von Csanad. Während des Heidenaufstandes wurde Gerhard am 24. September 1046 ermordet.
Varianten von Gerhard: Gert, Gerd, Gard, Garrit, Geert, Gerard, Gehrt, Gerardo, Gerhardt, Gerhart, Gerrit, Gerit, Gero, Gerrith, Gerry, Gherhard, Yerrit, Jerrit, Gerli, Gellert, Hardy, Hartl, Geri, Gerdes, Geerdes, Xerardo, Guerau, Gerke, Gehrke, Gericke, Jerry, Jerrard, Gerda

Hermann der Lahme wurde am 18. Juli 1013 in Saulgau als Sohn des Grafen Wolfrad II. von Altshausen geboren. Hermann war von Jugend an gelähmt. Seit 1020 war er Klosterschüler und Mönch auf der Reichenau. Er war ein Multitalent - Geschichtsschreiber, Mathematiker, Astronom, Dichter, Musiker. Er verfasste insbesondere die Kreuzsequenz "Grates, honos, hierarchia" sowie die Ostersequenz "Rex regum, Dei agne". Hermann starb am 24. September 1054 auf der Reichenau.
Varianten von Hermann: Armand, Herrmann, Herman, Armando, Ermanno, German, Harm, Harmen, Harms, Hermanus, Arminius, Hero.

Die Bedeutung von dem Namen Hermann

Rupert von Salzburg entstammte dem Grafengeschlecht der Robertiner. Er war Bischof von Worms. Um 700 gründete er auf den Ruinen der alten Römerstadt Juvavum an der Salzach das Kloster St.-Peter sowie ein Frauenkloster auf dem Nonnenberg. Rupert gründete Seekirchen am Wallersee und die Maximilianszelle in Bischofshofen im Pongau. Rupert starb um 720.
Varianten von Rupert: Hrodperht, Rupertus, Rudbertus, Ruprecht, Ruppert, Robert, Röpke, Ruperto, Roberto.

Bild: Robert Kneschke - Fotolia

    Teilen