Schon über 50 Jahre alt ist der Räuber Hotzenplotz

Der hakennasige Bösewicht hat unter verschiedenen Namen weltweit Karriere gemacht

Unfassbar, wie sich der Mann gehalten hat. Über 50 Jahre alt ist der Räuber Hotzenplotz. Am 1. August 1962 erschien das gleichnamige Buch von Ottfried Preußler. Der Räuber mit Pfefferpistole und sieben Messern startete vor 50 Jahren eine beispiellose internationale Karriere. Das Buch wurde in viele Sprachen übersetzt und transportierte die Geschichten vom Räuber Hotzenplotz über Generationen hinweg in die Kinderzimmer. Der Räuber hat sich damit nicht nur einen Namen gemacht, sondern viele.

Preußler benannte den Räuber nach einer Stadt in Schlesien, die den Namen Hotzenplotz trägt und auf Tschechisch "Osoblaha" heißt

In Dänemark ist Hotzenplotz bekannt unter dem Namen "Roveren Runkeldunk", in China heißt er "Dadao Huochenbuluzi", in Japan gar "Odoboro Hottsenpurottsy", in der Türkei "Haydut Haytazot" und in Italien "Il brigante Pennastorta". In Frankreich ist der Räuber bekannt unter "Le Brigand Briquambroque". Die Bücher wurden in 34 Sprachen übersetzt und insgesamt über sechs Millionen Mal verkauft. Hotzenplotz wurde in 34 Sprachen übersetzt und sechs Millionen Mal verkauft.

Bild: Scott Griessel - Fotolia

    Teilen