Die Bedeutung von dem Namen Alexander

Das Namensverzeichnis WelcherName zur Bedeutung von dem Namen Alexander

Dass besonders beliebte Vornamen nicht unbedingt kurz und knackig sein müssen, beweist der Name Alexander. Zugegeben sind moderne Vornamen überwiegend kurz. Babys heißen heute Mia, Emma, Anna, Lina, Lisa, Niklas, Felix, Tim, Paul oder Moritz. Alexander fällt da ein wenig aus der Reihe. Genauso wie beispielsweise Maximilian. Die Redaktion von WelcherName, der großen Datenbank für Vornamen, hat die Hintergründe um den Namen Alexander auskundschaftet.

Bedeutung von dem Namen Alexander: Name mit griechischen Wurzeln

Der Vorname Alexander ist in Deutschland schon seit vielen Jahren äußerst beliebt. Seit den 1970er Jahren erfreut er sich großer Beliebtheit und befindet sich seither in der Spitzengruppe der beliebtesten Namen in Deutschland. Der Vorname Alexander hat die lateinische Form des griechischen Namens Alexandros. Der Name setzt sich aus den griechischen Wörtern für "verteidigen", "schützen" und "Mann" zusammen. Man könnte den Namen mit "der Verteidiger" deuten. Einen sehr engen Bezug gibt es zu Alexander den Großen. Er machte den Namen international geläufig. Es gibt eine Vielzahl von Varianten des Namens auf der ganzen Welt. In diesem Sinne würde Alexander wie auch der Vorname Maximilian "der Große" bedeuten.

Zahlreiche internationale Varianten gehen auf "Alexander der Große" zurück

Varianten des Vornamens Alexander: Alejandro, Aleksander, Alessandro, Alex, Alecandre, Alexandros, Alexandra, Alexandrine, Sander, Leka, Skender, Eskender, Iskandar, Skandar, Aleksa, Sandro, Alec, Alexis, Ali, Zander, Xander, Aleksi, Santeri, Aleka, Aki, Alekos, Sikandar, Alasandar, Leandro, Ale, Alessio, Aco, Aleksandrs, Lixandru, Lex, Wander, Olek, Alexandre, Alexandro, Xande, Alle, Sandu, Sascha, Saschok, Sanjok, Aleksej, Al´jeksej, Schurik, Aljoscha, Alekchendra, Sasa, Ales, Sandi, Alejo, Jandro, Oleksandr, Sasho.

Bild: Picture-Factory - Fotolia

    Teilen