Der Vorname Julia - Hintergründe und Bedeutung

Die Geschichte des Vornamens Julia führt in das alte Rom

Julia bedeutet „aus dem Geschlecht der Julier“. Gemeint sind die weiblichen Mitglieder der Julier, der gens lulia. Die Julier haben ihren Name von Iulus, dem Enkel der Göttin Venus. Oft wird angeführt, Julia sei die weibliche Form von Julius. Die berühmteste Julia der Welt wurde jedenfalls mit der Tragödie Romeo und Julia von Shakespeare geschaffen. Und sie war es, die dem Namen Prominenz verlieh. Im 19. Jahrhundert war der Vorname Julie besonders beliebt und verbreitet. Erst in den 1970er Jahren wurde Julia in Deutschland populär. Er schaffte es unter die beliebtesten Vornamen in Deutschland und ist heute sehr verbreitet.

Namenstage und Varianten von Julia

Namenstage sind: 12. April, 22. Mai und der 16. September. Von Julia gibt es zahlreiche Varianten und internationale Ausprägungen: Julie, Giulia, Giuliana, Giulietta, Hülya, Jule, Julie, Juliana, Juliane, Julienne, Juliet, Julietta, Juliette, Liana, Liliane. Zahlreiche Prominente tragen den Namen Julia, so zum Beispiel die CDU-Politikerin Julia Klöckner, die Sängerin Jule Neigel, die Schauspielerinnen Julia Ormond, Julia Roberts und Julia Thurnau.

Bild: nuzza11 - Fotolia

    Teilen