Der Vorname Marlene - so populär wie nie!

Bedeutung und Geschichte des Vornamens Marlene recherchiert

Seit den 1980er Jahren erobert der Vorname Marlene nach und nach die Herzen der Mütter und Väter. Heute ist der Vorname beliebt wie nie. Er wird gerne genommen und hat seinen festen Platz eingenommen in den Reihen der beliebtesten Vornamen in Deutschland.

Marlene – zwei Vornamen, die miteinander verschmolzen sind

Bei Marlene handelt es sich eigentlich um zwei Vornamen, die miteinander verschmolzen sind. Denn Marlene ist die Kurzform des Doppelnamens Maria Magdalena. Insofern hat Marlene einen biblischen Ursprung. Maria Magdalena war im neuen Testament die bedeutendste Jüngerin Jesu Christi. Magdalena bezieht sich auf den Ort Magdala am See Genezareth. Varianten von Marlene sind Marla, Marleen, Marline und Marlina, Marlen, Maleen, Malena, Marlena, Malen, Marleene, Marleena. Marlene kann aber auch mit einem deutschen Ursprung erklärt werden – als Doppelname aus Maria und Helene. Man würde Marlene dann als „die Sonnengleiche“ bezeichnen. Namenstage sind der 27. Mai und 22. Juli.

Beliebte Varianten von Marlene

Der Vorname Marleen, eine beliebte Variante von Marlene, wurde während des Zweiten Weltkriegs durch das Lied Lili Marleen, gesungen von Lale Andersen, bekannt. Marianne Rosenberg verhalf dem Namen mit dem Lied Marleen Mitte der 1970er Jahre erneut zu großer Popularität.


Bild: luna - Fotolia

    Teilen