Bedeutung von dem Namen Oskar / Oscar

Fürstlicher Name mit germanischen Wurzeln

Die erste Silbe von Oskar hat germanische Wurzeln. „Os-“ ist ein Begriff für Gott oder Götter. Ihm entsprechen die Formen Asgeirr (Altisländisch), Osgar (altenglisch) und Ansger (Althochdeutsch). Wobei „geirr“ mit Speer übersetzt werden kann. Oskar kann demnach mit „Speer Gottes“ übersetzt werden. In Schweden und Norwegen ist Oskar ein verbreiteter Fürstenname und aus diesem Grund sehr beliebt. Auf den vordersten Plätzen der beliebtesten Vornamen fand sich Oskar / Oscar bislang noch nicht. Der Jungennamen ist aber eindeutig auf dem Vormarsch.

Prominente mit dem Vornamen Oskar oder Oscar

Prominente Persönlichkeiten wie Herrscher, Stars oder Romanfiguren machen einen Vornamen beliebt. Ende des 18. Jahrhunderts wurde Oskar über die Ossian Dichtung des James Macpherson bekannt. Neben den Königen Oskar I. und II. von Schweden und Norwegen und natürlich dem bekannten US-amerikanischen Filmpreis gibt es zahlreiche bekannte Persönlichkeiten, die den Namen Oskar tragen: So zum Beispiel der Politiker Oskar Lafontaine, der Dichter Oskar Loerke, der brasilianische Architekt Oscar Niemeyer, Bischof Oskar Saier, der Unternehmer Oskar Schindler und der irische Schriftsteller Oscar Wilde. Varianten von Oskar / Oscar: Oscaras, Oszkar, Asgeirr, Ansgar, Ansger, Oskari. Weitere Kurzformen und Kosenamen: Oda, Iski, Ozzy, Oskarius, Oka.

Bild: candy1812 - Fotolia

    Teilen