Herkunft und Bedeutung des Vornamens Anton

Kurzform des lateinischen Namens Antonius

Dem Namenssystem im alten Rom hat Antonius seine Existenz zu verdanken. Antonius ist ein Geschlechtername. Antonius bedeutet „aus dem Geschlecht der Antonier stammend“. Der Name kommt ursprünglich wohl aus dem Griechischen. Er soll sich auf einen Anteon, Sohn des Herakles/Herkules, beziehen. Die Bedeutung: „preiswürdig“, „unschätzbar“.

Prominente mit dem Vornamen Anton

Viele prominente Persönlichkeiten trugen und tragen den Namen Anton:
  • Anton Grigorjewitsch Rubunstein (1829-1894), russischer Komponist, Pianist und Dirigent,
  • Antonio I. Accuaiuoli († 1435), Herzog von Athen,
  • Antonio Vivaldi (1678–1741), venezianischer Komponist und Violinist,
  • Antoine Konrad, DJ Antoine (* 1975), Schweizereischer Musiker.

Daneben auch fiktive Personen wie der „Anton aus Tirol“ und Anton aus „Pünktchen und Anton“ von Erich Kästner.

Varianten: Toni, Anthony, Antonio, Antoine, Tönnes, Tönjes, Tünnes, Antonia, Antka, Antonius, Tonius, Done, Andoni, Tonu, Tonik, Antone, Antonio, Antonios, Antonis, Antonello, Tonino, Tonio, Antun, Ante, Anto, Antons, Antanas, Tun, Antoon, Antheunis, Teunis, Twan, Totono, Antoniusz, Antümi, Tonda, Antal, Antümi.

Namenstage des Vornamens Anton

Als Namenstag kommen insbesondere die Heiligen mit dem Namen Antonius in Betracht:
  • 17. Januar – Antonius der Große, auch der Einsiedler/Eremita, A. Abbas, Mönch, Asket und Einsiedler, 10. Mai – Antoninus von Florenz, Erzbischof von Florenz,
  • 7. Juni – Antonius Maria Gianelli, Bischof und Ordensgründer,
  • 13. Juni – Antonius von Padua, auch von Lissabon, Franziskaner, Theologe und Prediger,
  • 4. Juli – Hl. Antoninus von Piacenza, Märtyrer,
  • 22. August – Hl. Antoninus/Antonius, Märtyrer.

Bild: Jenny Sturm - Fotolia

    Teilen