Zur Bedeutung des Vornamens Melina

Die tapfere und tüchtige Melina hat ihren Ursprung im Geschlecht der Amelungen

Melina ist ein weiblicher Vorname, der sich seit regelmäßig in Hitlisten mit besonders beliebten Vornamen findet. Melina ist zunächst einmal eine Variante oder Kurzform von Vornamen wie Ameline oder Amalia. In Italien ist Melina der Kosename von Carmela. All diese Vornamen mit dem Wortstamm „Amal“ gehen auf das Geschlecht der Amelungen oder Amaler zurück Die Amaler  waren ein gotisches Herrschergeschlecht, das im 4. Jahrhundert das ganze Gotenreich beherrscht hat.

Die gotische Bedeutung von dem Namen Melina: „tüchtig“, „tapfer”

Die schöne gotische Bedeutung von Melina: „tüchtig“ oder „tapfer“.  Auch im Griechischen findet sich der Vorname. Melina bedeutet hier übersetzt „die Süße“. Melina und auch die Varianten Amalberg, Amalia und Amalie haben am 8. Juli Namenstag. Amalberg von Munsterbilsen führte im 8. Jahrhundert in Tamise ein heiliges Leben. Ihre Reliquien befinden sich in Gent.

Bild: morrowlight - Fotolia

    Teilen