Vornamen wie Jasmin, Rose oder Anemone sind oft der Botanik entlehnt

Mädchenname Jasmin / Yasmin und seine Bedeutung

Der Mädchenname Jasmin führt zur gleichnamigen Pflanze. Schon im 16. Jahrhundert erhielt die Pflanze den Namen, der aus dem arabischen stammt („Yasaman“) und „Blume“ bedeutet. Übertragen in das Spanische bedeutet er dort so viel wie „Sinnbild der Liebe“. Der Vorname ist stark im gesamten Mittelmeerraum vertreten.

Vorname Jasmin steht für Schönheit und Reinheit

Der Vorname Jasmin steht für Schönheit und Reinheit. Seit Mitte des 20. Jahrhunderts ist er auch im deutschsprachigen Raum etabliert. Er erfreute sich seit den 80er Jahren des vorigen Jahrhunderts einer zunehmenden Beliebtheit. Namenstag ist der 24. November. Von Jasmin gibt es zahlreiche internationale Ausprägungen, Varianten und Kurzformen: Jasko, Jasmina, Jasemin, Jasi, Jasmine, Jasminka, Jazmin, Jazmine, Jazmina, Yasemin, Yasmin, Yasmina, Yasmine.

Bild: ulkas - Fotolia

    Teilen