Warum werden Vornamen immer kurioser?

Eltern wollen, dass ihr Kind aus der Masse heraussticht

Immer mehr Eltern wollen das ganz Besondere für ihr Kind. Da gehört ein ausgefallener Vorname einfach dazu. Das Kind soll aus der Masse herausstechen. Der Beginn eines Wettlaufs, aus dem immer kuriosere Vornamen hervorgehen. Ein Ende ist nicht in Sicht. Obwohl die Standesämter schon einiges gewohnt sind und zunehmend liberal und großzügig reagieren, gibt es immer wieder Fälle, wo sich die Beamten schlichtweg verweigern.

Zeichnet sich Gegenwehr beim Standesamt ab, sollten Eltern ein Gutachten anfordern

Zeichnet sich Gegenwehr beim Standesamt ab, sollten Eltern ein Gutachten anfordern. Medienberichten zufolge gehen pro Jahr mehrere Tausend Anfragen pro Jahr beim Namenkundlichen Zentrum der Universität Leipzig ein. Vor rund 20 Jahren waren es gerade einmal 100. Die Universität Leipzig führt eine große Namensdatenbank und kann Auskunft über die mögliche Eintragung eines Vornamens geben. Auch kann man mit Informationen von großen Namensverzeichnissen wie WelcherName beim Standesamt vorstellig werden.

Vorname darf das Kindeswohl nicht gefährden

Eine Einschränkung ist unerschütterlich - der Vorname darf das Kindeswohl nicht gefährden. „Je bildungsferner die Eltern sind, desto kurioser sind die Namenswünsche“, weiß Andreas Bippes M.A. von WelcherName. Nach Fußballmeisterschaften sind regelmäßig die Namen großer Stars beliebt. Zugelassen wurden aber auch Namen wie: Pumuckl, Tarzan, Winnetou, Peaches Princess, Galaxina, Sonne, Pepsi-Carola, Mikado, Sundance. Man glaubt es kaum. Abgelehnt wurden Rumpelstilzchen, Porsche, Kirsche, Joghurt, Whiskey, Waldmeister, Möhre und Rasputin. Wie Eltern auf Wunschnamen wie Störenfried, Bierstubl, Verleihnix oder Crazy Horse kommen will man erst gar nicht wissen.
 
Namen beeinflussen unsere Persönlichkeit

Ob wir es wollen oder nicht - unser Name kann unsere Persönlichkeit stark beeinflussen. Psychologen sind sich sicher, dass ein Name bestimmte Eigenschaften wie Mut oder Schüchternheit beeinflussen kann. Ein Name mit dem man gehänselt wird oder ein Name, der einem Geschlecht nicht eindeutig zuzuordnen ist oder ein Name wie Kevin, Justin oder Chantal, der unteren Gesellschaftsschichten zugeordnet wird, kann das Selbstbewusstsein junger Menschen erheblich stören. Immer mehr Menschen versuchen deshalb eine Namensänderung herbeizuführen. Auch hier werden sich die Standesämter künftig liberaler und großzügiger zeigen müssen.

Bild: esthermm - Fotolia

    Teilen