Eltern lassen sich von spanischen Vornamen bezaubern

Exotische Vornamen aus dem Süden Europas transportieren immer auch ein schönes Gefühl

Liegt es daran, dass spanische Vornamen immer auch ein schönes Lebensgefühl mittransportieren? Vornamen aus dem Süden Europas klingen oft nach wärmender Sommer, Sonne, Strand, einem unbeschwerten Leben. Spanische Vornamen sind positiv besetzt, klingen fröhlich, "sonnig" und sind voll im Trend auch bei deutschen Eltern. Denken wir an spanische Vornamen für Mädchen und Jungen, dann wird schnell klar, weshalb viele Eltern spanische Vornamen zumindest in die engere Wahl nehmen.


Auswahl besonders schöner spanischer Mädchennamen: Alba, Lucia, Marta, Mariana, Elena, Luna, Vega, Alejandra, Lola, Ximena, Felipa.


Schöne spanische Jungennamen: Hugo, Gael, Pablo, Alejandro, Diego, Andres, Felipe, Jorge, Thiago, Juan, Pablo, Javier, Pedro.


Spanische Vornamen erfüllen gleich mehrere Anforderungen, die Eltern heute an den perfekten Namen für ihren Nachwuchs stellen. Sie sind oft kurz und international gut verständlich. Hinzu kommt, dass spanische Vornamen oftmals interessante Varianten traditioneller deutscher Vornamen darstellen. Das hat einerseits damit zu tun, dass die Herrscher-Geschlechte im spanischen und deutschen Sprachraum eng verwandt waren. Die Namen der adeligen Herrscher waren gleichermaßen große Vorbilder in der Namensgebung in der Bevölkerung. Spanisch und Deutsch zählen zur weltweit weit verbreiteten indogermanischen Sprachfamilie.

Viele spanische Vornamen haben ein Äquivalent im Deutschen

Die sogenannten romanischen Sprachen wie Französisch, Italienisch oder auch Spanisch, die aus dem gesprochenen Latein entstanden sind, zählen ebenso zu den indogermanischen Sprachen wie die germanischen Sprachen Englisch oder Deutsch. Kein Wunder also, dass viele spanische Vornamen ein Äquivalent im Deutschen haben. So ist Esteban die spanische Variante von Stefan, Enrique entspricht unserem Heinrich, ein Pablo heißt bei uns Paul und so weiter. Wer also einen eher klassischen Vornamen sucht, der sollte sich auch einmal bei spanischen Vornamen umschauen - vielleicht wird er hier fündig. Der beliebteste Mädchenname in Spanien ist übrigens Maria - gerne in Kombination mit einem anderen schönen Vornamen. Der beliebteste Jungenname ist in Spanien José, der unserem Josef entspricht. Die Bibel ist auch in Spanien eine zentrale Quelle beliebter Vornamen.


Bild: © Sergey Novikov - Fotolia

    Teilen