Namenstag haben am 6. Juni: Jesaja und Maria (6. Juni)

Gleich zwei Marias stehen am 6. Juni im Namenstagkalender. Der Vorname Maria geht zurück auf die Mutter Gottes. Insgesamt tragen im Jahresverlauf über 50 Heilige Maria in ihrem Namen. Von Maria Theresia Haze, Namenspatronin am 07.01., bis zur Vincenza Maria López y Vicuna, deren Namenstag am 30.12. gedacht wird.

Hintergrundinformationen:
Jesaja, einer der vier großen Propheten des Alten Testaments, setzte sich gegen Hochmut und Ungerechtigkeit der Reichen und Mächtigen gegenüber den Armen ein. Jesaja wird "Evangelist des Alten Bundes" genannt, er hat die Ankunft des Messias vorausgesagt.
Varianten von Jesaja: Isaia, Isaias, Jesaia, Isiah, Izaiah, Isa, Saja, Isabel.

Maria Goretti wurde am 16.10.1890 im italienischen Corinaldo, westlich von Ancona, als Tochter einer armen Landarbeiterfamilie geboren. Im Alter von zehn Jahren verlor sie ihren Vater. Fortan kümmerte sie sich um ihre jüngeren Geschwister, da die Mutter durch Feldarbeit den Familienunterhalt verdienen musste. Ein junger Mann, der im selben Haus wohnte, stellte Maria nach. Da sich Maria wehrte, tötete er sie. Maria verzieh unmittelbar vor dem Tod ihrem Mörder. Maria wurde am 24.06.1950 in Gegenwart ihrer Mutter heiliggesprochen.
Varianten von Maria: Marietta, Maike, Maja, Manon, Mareike, Mareille, Marianne, Marieke, Mariel, Mariella, Marika, Marilyn, Marion, Marita, Maruska, Mary, Mascha, Maureen, Meike, Merga, Merl, Merle, Mia, Mimi, Mira, Mirijam, Mirja, Mirl, Moira, Molly , Marlene, Marlies, Marliese, Muriel, Ria.

Maria Theresia, Gräfin Ledóchowska wurde am 29.04.1863 zu Loosdorf/Niederösterreich geboren. Seit 1888 gründete sie Vereine gegen die Sklaverei. Im Jahr 1894 rief sie die Petrus-Claver Solidarität für die afrikanischen Missionen ins Leben. Maria förderte mit großem Einsatz die Verbreitung des Glaubens durch Wort und Schrift. Am 6. Juli 1922 starb Maria in Rom.

Bild: freefly - Fotolia

    Teilen