Namenstag feiern am 14. Juli: Camillo, Jacobus, Roland und Ulrich

Namenstag können am 14. Juli feiern: Camillo, Jacobus, Roland und Ulrich. Diese Namen gibt es in unterschiedlichen Varianten, die von WelcherName natürlich ebenfalls bedacht werden. Zur Bedeutung, zur Herkunft und zu den Varianten der genannten Vornamen:

Camillo de Lellis wurde als Sohn eines kaiserlichen Offiziers im Jahr 1550 in Italien geboren. Er wurde sehr früh ebenfalls Soldat, nachdem seine Eltern jung verstarben. Aufgrund seiner Spielsucht verlor er all sein Vermögen. Nachdem er aufgrund einer Verletzung nicht mehr Soldat sein konnte, arbeitete er als Hilfsarbeiter. So kam es, dass er beim Bau des Klosters in Manfredonia in Apulien mithalf, was sein Leben veränderte. Er wurde zum klösterlichen Krankenpfleger und gründete 1582 schließlich selbst den Orden "Regularkleriker vom Krankendienst", genannt die "Kamillaner". Sie handelten nach dem Grundsatz, dass alle Kranken behandelt werden müssen. Selbst diejenigen mit ansteckenden Krankheiten. Bis zu seinem Tod im Jahr 1614 widmete sich Camillo de Lellis, inzwischen Priester und Leiter des Ordens, der Krankenpflege. Camillo wurde zum Patron der Kranken, der Sterbenden, der Pfleger und der Krankenhäuser.
Varianten von Camillo: Kamillo, Camilo, Kamillus, Camillus, Kamill, Camille.

Jacobus de Voragine wurde um 1230 geboren. Durch sein Werk "Goldene Legende" ("Legenda Aurea") erlangte er große Berühmtheit. Darin werden viele Heilige und deren Leben auf verständliche Art und Weise beschrieben. Die Ausführungen fanden sehr goße Aufmerksamkeit und wurden in viele Sprachen übersetzt. Jacobus de Voragine verstarb am 14. Juli 1298 in Genua (Italien).
Varianten von Jacobus: Jakob, Jakobe, Jakobeit, Jacoby.

Roland war Abt der Zisterzienserabtei Chézery in Genf/Schweiz. Aufgrund seines überaus segensreichen Wirkens und Schaffens wurde er schon zu Lebzeiten wie ein Heiliger angesehen. Über sein Geburtsdatum ist nichts bekannt, sein Todestag ist der 14.7.1200.
Varianten von Roland: Rolando, Rolan, Orlando.

Ulrich von Zell kam um 1029 in Regensburg zur Welt. Als Mönch des berühmten Reformklosters Cluny wurde er ca. 1072 von dessen Abt Hugo damit beauftragt, die cluniazensichen Reformvorhaben im deutschen Sprachraum zu verbreiten.
Varianten von Ulrich: Ulrik, Utz, Ulli, Uli, Huldrich, Ulrico.

Bild: Robert Kneschke - Fotolia

    Teilen