Kurze Vornamen

Deutsche und europäische kurze Vornamen

Keine Wunder - kurze Vornamen sind seit Jahren in den Top 10 Hitlisten

Kurze Vornamen sind beliebt - kein Wunder, denn sie sind einprägsam und lassen sich zudem nicht zu merkwürdigen und oft ungeliebten Spitznamen abkürzen. Außerdem lassen sich Namen mit maximal drei bis vier Buchstaben gut rufen - und stehen zudem in dem Ruf, dass der Träger ebenso zielstrebig und prägnant ist wie der Name selbst.

Die Vorteile eines kurzen Vornamens liegen auf der Hand

Schon immer gaben Eltern ihren Kindern Namen mit einer besonderen Bedeutung: So sollte in früheren Zeiten ein Name mit der Bedeutung "Wolf" seinem Träger Stärke und Mut verleihen oder ein Mädchenname mit der Bedeutung "Rose" die besondere Schönheit und Anmut des Kindes unterstreichen. Auch heute noch ist die Bedeutung eines Babynamens wichtig, schließlich hängt von diesem unter anderem auch ab, wie erfolgreich der Namensträger später einmal im Beruf sein wird. Wer sich einmal bei den Vornamen von Vorständen oder Managern umsieht, stellt schnell eines fest: Viele dieser beruflich erfolgreichen Menschen tragen auffallend kurze Namen. Das hat verschiedene Gründe: Kurze Vornamen lassen sich gut merken, sind unkompliziert, stringent - und passen zu den meisten Nachnamen. Manche Namen werden deshalb nachträglich gekürzt - aus Thomas wird kurzerhand Tom, aus Maximilian Max.

Kurze Vornamen passen einfach immer

Ganz gleich, ob Sie einen kurzen, mittleren oder langen Nachnamen tragen, ein kurzer Vorname passt einfach immer. Für gewöhnlich raten Experten, wegen des Klanges zu einem langen Nachnamen einen eher kurzen Vornamen und zu einem kurzen Nachnamen einen eher langen Vornamen zu wählen. Tatsächlich passt aber auch ein kurzer Vor- zu einem kurzen Nachnamen. Wer mag, kann seinem Kind schließlich noch einen zweiten (aber im Alltag stummen) Namen geben und damit die Klangharmonie bewahren. Kurze Vornamen gelten zudem als zeitlos - Namen wie

  • Tim,
  • Ben, Laura oder
  • Lena

erfreuen sich schon seit Beginn der 1980er großer Beliebtheit, die bis heute ungebrochen ist. Kurze Vornamen wirken frisch und modern - und lassen sich zudem gut kombinieren. Wie wäre es beispielsweise mit

  • Jan-Erik,
  • Jan-Ole,
  • Tim-Ole für Jungen und
  • Lena-Marie oder
  • Lilly-Sophie für Mädchen? Diese Varianten sind natürlich mit und ohne Bindestrich möglich.

Die schönsten kurzen Vornamen für Jungen

Tim, Ben, Ole, Max - diese kurzen Jungennamen sind zweifellos Klassiker, die immer wieder gerne vergeben werden. Allerdings gibt es viele kleine wie große Jungen, die einen solchen Namen tragen. Doch die Auswahl ist auch unter kurzen Namen mit maximal drei bis vier Buchstaben weitaus größer, als viele Eltern auf den ersten Blick vermuten. Da findet sich schnell ein schöner Babyname, der auch gut zu einem erwachsenen Mann passt und der nicht gefühlt von jedem zweiten Kind getragen wird. Kurz und knackig sind beispielsweise so tolle Namen wie

  • Piet,
  • Lars,
  • Per,
  • Nils,
  • Sven,
  • Nick,
  • Veit,
  • Falk oder
  • Len.

Übrigens: Viele dieser Namen stammen aus Skandinavien - die Skandinavier sind einfach Vorreiter in Sachen kurze und prägnante Vornamen. Schauen Sie doch einmal in nordische Namenslisten, dort finden Sie eine Fülle an knackig kurzen Jungennamen.

Die schönsten kurzen Vornamen für Mädchen

Auch bei den Mädchen führen kurze Vornamen seit einigen Jahren die Namenshitlisten an: Insbesondere Mia ist der Klassiker, aber auch die vielen Mädchennamen mit vier (oder fünf) Buchstaben und einem "-a" am Ende.

  • Lena,
  • Lina,
  • Anna,
  • Clara,
  • Karla

zeigen sich ungebrochen großer Beliebtheit, ebenso wie so "süße" Vornamen wie

  • Lilly oder
  • Leni.

Wer eher das Ungewöhnliche sucht, kann auch zu einem kurzen Retronamen wie etwa

  • Bea,
  • Cora,
  • Dana,
  • Eva oder
  • Isa greifen.

Die ungewöhnlichen kurzen Vornamen sind mittlerweile sehr selten geworden, obwohl nicht weniger schön als noch in den 1970er Jahren. Oder wie wäre es mit

  • Liz,
  • Ava,
  • Jill oder Ruth?

Diese Namen haben ebenfalls Seltenheitswert und sind Hidden Champions der Namenswelt.

Ungewöhnliche kurze Vornamen für Individualisten

Keine Frage: Ihr Kind ist etwas Besonderes und verdient einen ganz besonderen Vornamen. Wenn Sie nach einem kurzen Namen suchen, den hierzulande nicht jede(r) trägt, so schauen Sie sich doch einmal bei den asiatischen - insbesondere bei den japanischen - Namen um. Wie wäre es beispielsweise mit

  • Yuma oder Taro für einen Jungen bzw.
  • Yuki oder Yuna für ein Mädchen?
Name Geschlecht  
Aabid Männlich
Aada Weiblich
Aaden Männlich
Aadhi Männlich
Aadil Männlich
Aafje Weiblich
Aafke Weiblich
Aage Männlich
Aagje Weiblich
Aai Weiblich
Aaiko Weiblich
Aaina Weiblich
Aajah Weiblich
Aakil Männlich
Aalai Männlich
Aalia Weiblich
Aalke Weiblich
Aamu Weiblich
Aamun Männlich
Aan Männlich