Cockerspaniels sind der letzte Schrei in England

Kate und Williams Lupo lässt die Preise für Cockerspaniels explodieren

Herrchen und Frauchen von Cockerspaniel Lupo können prominenter kaum sein. Herzogin Kate und Prinz William haben sich den kleinen schwarzen Cockerspaniel angeschafft. Über sein adeliges Hundeleben wird seitdem regelmäßig groß und breit berichtet.

In kürzester Zeit wurden in England Cockerspaniels zu Modehunden. Bevor Hund Lupo zu seinen berühmten Besitzern kam, konnte man im Vereinigten Königreich Cockerspaniel-Welpen schon für umgerechnet 150 Euro erwerben. Man musste nur die Zeitungsanzeigen studieren. "Das hat sich mit Lupo grundlegende geändert", hat Andreas Bippes M.A. vom großen Verzeichnis für Hundenamen Welchername festgestellt. Je ähnlicher sie Lupo sind, umso höher der Preis, der mittlerweile um ein Vielfaches angestiegen ist. Die Nachfrage steigt stetig an. Züchter von Cockerspaniels dürfte das freuen. Sie haben wahre Schätze in ihrem Zwinger.

Prinz William hat seiner Frau den Welpen im Januar zu ihrem 30. Geburtstag geschenkt. Manche behaupten gar, der kleine Hund soll schon Weihnachten 2011 die Streicheleinheiten von Kate genossen haben. Wie dem auch sei - es sollte Kate nicht einsam werden auf der walisischen Insel Anglesey. Denn Prinz William ist oft unterwegs, muss seine Frau alleine lassen.

"Leckerli" für 35.000 Euro verschluckt

Um Lupo ranken sich immer neue Gerüchte. Er soll ein echter Tausendsassa sein. Neulich wurde gar berichtet, dass Lupo ein paar Ohrringe Kates im Wert von 28.000 Pfund, umgerechnet rund 35.000 Euro, verschluckt haben soll. Das dürfte ihm jede Menge Ärger eingebracht haben. Die Engländer und die Journalisten der bunten Blätter hoffen indes, dass Lupo noch lange Zeit Schabernack bei den Windsors treibt.

Bild: Hubert26 - Fotolia

    Teilen