Außergewöhnliche und seltene Hundenamen sind gefragt

Der Trend geht zu coolen und witzigen Hundenamen

Rex, Hasso, Bello - diese Namen waren einmal gern genommene Hundenamen. Heute sind diese Namen völlig aus der Mode gekommen. Mit der zunehmenden "Versingelung" unserer Gesellschaft wird das Haustier Lebenspartner vieler Menschen. Und es soll nicht irgendein Haustier sein, das irgendeinen Namen trägt. So wird auch der Hundename zum Ausdruck eines Lebensgefühls, zum Spiegel der eigenen Persönlichkeit. Er soll individuell sein, vielleicht Kosmopolit oder mit einem literarischen Anspruch. Und katastrophal wäre es, wenn sich auf der Hundewiese herausstellt, ein anderer Hunde hätte denselben Name.

Trend geht zu coolen Hundenamen

Der Trend geht eindeutig zu coolen Hundenamen, die witzig und geistreich sind sowie zu Menschennamen. Hunde heißen heute Balu, Charly, Oskar, Fuchur, Amy, Susi, Lucy oder Cora. "Namen werden immer kreativer und individueller. Die Freiheiten, die einem bei der Suche eines Tiernamens gegeben sind, werden gerne ausgeschöpft. Neben englischen Namen und Namen aus US-amerikanischen Zeichentrickfilmen sind auch ausländische Städte inspirierend", so Andreas Bippes vom Namensverzeichnis WelcherName.

Studie: Hund wird zunehmend vermenschlicht

Klassische Hundenamen wie Rex, Hasso oder Bello sind indes vom Aussterben bedroht. Sie finden sich längst nicht mehr auf den Listen der beliebtesten Hundenamen. Warum der Hundename heute eine so große Bedeutung für den Halter hat, wird auch wissenschaftlich untersucht. Eine Studie der Universität Mainz kommt zu dem Schluss, dass der Hund zunehmend vermenschlicht wird. Er hat für den Halter eine immer größere Bedeutung. Diese große Bedeutung schlägt sich nicht nur in einer sorgfältigen Auswahl des Hundenamens nieder. Die Herrchen und Frauchen in Deutschland geben für ihre Vierbeiner zunehmend sehr viel Geld aus. Über eine Milliarde Euro pro Jahr - rund ein Drittel davon entfällt auf Snacks.

Bild: Zottelhund - Fotolia

    Teilen