Hunderassen für Familien sind gefragt wie nie

Der Wunsch nach einem Familienhund wird immer häufiger auch erfüllt

In vielen Familien ist der Wunsch nach einem Hund da. Aber immer häufiger mit wird dieser Wunsch auch erfüllt. Viele Studien kommen zu dem Ergebnis, dass es Kindern gut tut, mit Haustieren aufzuwachsen. Verantwortungsbewusstsein, Selbstbewusstsein und Sozialkompetenz werden gestärkt. Ein Familienhund ist ein treuer Begleiter und kann ein richtiger Gewinn sein.

Schon früh wurden Hunderassen für ganz unterschiedliche Aufgaben gezüchtet

Heute führt der Verband Föderation Cynologique Internationale (FCI), der größte weltweite Dachverband für Hunderassen, über 350 Hunderassen, darunter einige „vorläufig“. Die Vielfalt wird also weiter gezüchtet. Es gibt Hunde mit einer besonders guten Nase, Hunde, die Apportierfreude an den Tag legen, und es gibt natürlich auch Hunderassen, die sich ganz besonders gut als Familienhunde eignen.    

Welcher Hund passt zu mir?

Ist die Entscheidung für einen Hund gefallen, dann sollte man sich im Familienkreis Gedanken darüber machen, welche Hunderasse infrage kommt. Der Familienhund muss schließlich zur Familie passen. Hund und Mensch sollen gerne zusammen leben. Viele Fragen müssen beantwortet werden. So zum Beispiel:

  • Ein Hund braucht Platz und Auslauf.  Ist  ausreichend Platz vorhanden?
  • Ein Hund kostet Geld. Stehen die finanziellen Mittel zur Verfügung?
  • Die Haltung eines Hundes beansprucht Zeit. Steht mir die zur Verfügung?
  • Auch wegen der Kinder - wie groß soll der Hund sein?
  • Kann ich ihn in einem Zwinger halten?
  • Sollte es ein aktiver oder doch ein weniger aktiver Hund sein?

Bei Rassenhunden sind die Charaktereigenschaften klar beschrieben

Der Vorteil eines Rassehundes besteht insbesondere darin, dass seine Charaktereigenschaften weit gehend klar beschrieben sind. Im Blick auf das Verhalten des Hundes Kindern gegenüber, ist dieser Aspekt nicht unwesentlich. Der überwiegende Teil der mittelgroßen Hunde gilt gemeinhin als familientauglich.

Terrier, Pudel, Hütehunde - viele Rassen eignen sich als Familienhund

Für Familien mit Kindern eignen sich Hunderassen wie der Pudel, der Golden Retriever, der ausgeglichene Riesenschnauzer, der Zwergschnauzer, der Labrador Retriever, der Cockerspaniel, der Deutsche Schäferhund als bekannter Vertreter der Hütehunde, der Dalmatiner, zahlreiche Terrier Rassen wie der Cairn Terrier.

Bild: DoraZett - Fotolia

    Teilen