Welche Hunderasse passt zu mir?

Unterschiedliche Hunderassen haben unterschiedliche Eigenschaften

„Ach, ist der aber süß. Und er sieht so niedlich aus.“ So oder so ähnlich reagieren wir Menschen, wenn wir einen Welpen vor uns haben. Doch von diesen Gefühlen allein sollte man sich nicht leiten lassen. Ein Welpe bleibt nicht für sein Leben Welpe. Er bleibt klein oder wird riesengroß. Unterschiedliche Rassen haben unterschiedliche Eigenschaften

Auf keinen Fall sollte man einen Hund allein nach dem Aussehen aussuchen

Auf keinen Fall sollte man einen Hund allein nach dem Aussehen aussuchen. Das kann schnell schief gehen. Vielmehr sollte man sich vorher intensiv Gedanken über die Frage machen „Welche Hunderasse passt zu mir“. Kann ich dem Platzbedarf des Hundes gerecht werden? Wie sieht es mit Auslaufmöglichkeiten aus? Hab ich ausreichend Zeit für den Hund? Hab ich das Geld für einen Hund? Wie sieht es mit den anderen Familienmitgliedern aus? Sind Kleinkinder oder Babys im Haushalt? Habe ich Erfahrung in der Hundeerziehung? Soll der Hund Aufgaben übernehmen? Soll es ein Welpe oder ein erwachsener Hund aus dem Tierheim sein? Welche Charaktereigenschaften sollte ein Hund haben? Bin ich einem großen Hund gewachsen?

Entscheidung mit Tragweite. Für den Mensch wie für den Hund

Diese und noch viele Fragen mehr muss man sich durch den Kopf gehen lassen. Denn die Entscheidung hat Tragweite. Für den Mensch wie für den Hund. Rassebeschreibungen helfen einem „auf dem Weg zum eigenen Hund“ weiter. Schließlich sollte man Züchter aufsuchen und sich ein Bild von dem Tier machen. Und immer sollte man sich vor Augen führen, dass jeder Hund seine ganz individuellen Charakterzüge hat. Unsicherheit ist immer mit im Spiel.

Mehrere Hunderassen in die engere Wahl stellen

Also sollte man mehrere Hunderassen in die engere Wahl stellen und vielleicht auch Plätze aufsuchen, wo sich Hunde und Hundebesitzer üblicherweise tummeln. Zu gerne geben Herrchen und Frauchen über ihren Hund Auskunft.  

Ein Hund ist immer auch ein Familienmitglied

Die Entscheidung für einen Hund sollte im Kreise der Familie getroffen werden. Alle Familienmitglieder müssen einverstanden sein, soll der Haussegen in Zukunft nicht schief hängen. Ein Hund ist ein Meutetier. Er will zur Meute, sprich Familie, gehören. Dessen sollte man sich immer auch bewusst sein.

Bild: cristina_conti - Fotolia

    Teilen