Puli

Informationen

Beschreibung
Der ungarische Puli oder Pulik (ungarisch für „Führer“) ist mit seinem Rasta-Look schon ein sehr auffälliger Hund. Er wird über 40 cm groß und bringt ausgewachsen bis zu 15 kg auf die Waage. Sein Haarkleid ist weiß, apricot oder schwarz. Der Puli war früher Hütehund und ist heute vorwiegend Begleithund. Die Hunderasse kann auf eine lange Geschichte zurückblicken. Ausgrabungen in Mesopotamien förderten 4.000 Jahre alte Amulette zutage, die den Hund mit seinem außergewöhnlichen Haarkleid zeigen. Damit wäre der Puli eine der ältesten Hunderassen überhaupt. In Ungarn gibt es sogar ein Sprichwort über den Puli: „Ez nem kutya, hanem puli" – übersetzt: „Es ist kein Hund, es ist ein Puli“.

Man geht davon aus, dass der Puli eng mit den Pudeln verwandt ist. Das Fell ist wasserdicht, verfilzt rassetypisch und kann bis auf den Boden reichen. Der Puli ist ziemlich wasserscheu – es würde Tage dauern, bis sein Fell wieder trocken ist. Rassetypisch sind Schlappohren und die dunklen, mandelförmigen Augen sowie die schwarze Nase. Die Rute trägt der Puli leicht nach oben gebogen. Der Puli ist willensstark, treu und intelligent. Er hat eine hohe Lebenserwartung. Der bellfreudige Puli wird gerne als Wachhund eingesetzt.
Type
Hütehunde / Treibhunde
Größe
mittelgroß (40-60cm Schulterhöhe)
Fell
lang
FCI Nummer
55
Puli

    Teilen