Haldenstövare

Informationen

Beschreibung
Die Hunderasse kommt aus Skandinavien. Vor rund 100 Jahren begann man, die Haldenstövare auf der Jagd einzusetzen. Vorfahren des Haldenstövare sind russische, französische und deutsche Bracken sowie der Foxhound. Im Jahr 1950 wurde der Haldenstövare als Rasse anerkannt. Noch heute wird der Jagdhund zur Fuchsjagd und Hasenjagd sowie zur Schweißarbeit eingesetzt. Der Haldenstövare ist ausdauernd, kräftig und lernbereit. Er hat ein freundliches Wesen.

Aufgrund seines enormen Jagdtriebs ist er vorwiegend als Jagdhund im Einsatz. Das Fell ist kurz, die Haare sind weiß mit schwarzen Platten und braunen Abzeichen an Kopf und Läufen. 50 - 60 cm groß wird ein Haldenstövare und rund 20 kg schwer.
Type
Laufhunde / Schweißhunde
Größe
mittelgroß (40-60cm Schulterhöhe)
Fell
kurz
FCI Nummer
267
Haldenstövare

    Teilen