Havaneser

Informationen

Beschreibung
Der kleine Gesellschaftshund und Begleithund kommt ursprünglich aus dem Mittelmeerraum. Sein Name verrät, dass der Hund irgendwas mit Cuba zu tun haben könnte. Und tatsächlich war der Hund schon sehr früh ein beliebter Begleithund auf Cuba. Der Bezug zu Havanna allerdings verweist auf die Fellfarbe des Havanesers (tabak-farben). Das cremefarbene, blaue, schwarze, goldene oder silberne Haarkleid des Havanesers, auch Bichon Havanais genannt, ist seidig weich und sollte oft gekämmt werden. Der Havaneser wird kaum 30 cm groß und wiegt zwischen 3 und 6 kg.

Weltweit sehr beliebt ist der Havaneser. Im Gegensatz zu anderen Bichons (Malteser, Bologneser oder Löwchen) gibt es den Havaneser in unterschiedlichen Fellfarben. Der Havaneser ist der perfekte Hund für die Wohnung. Er ist sehr anpassungsfähig und unkompliziert. Der Havaneser ist kein Kläffer. Er passt zu einem älteren Menschen genauso wie zu einer aktiven Familie. Der Havaneser ist sehr verschmust, will seinem Herrchen oder Frauchen gefallen. Er liebt es, wenn man mit ihm spielt. Der Behang (Ohren) ist spitz auslaufend und hängend. Die Rute trägt der Havaneser vorzugsweise über dem Kopf.
Type
Gesellschaftshunde / Begleithunde
Größe
klein (bis 40cm Schulterhöhe)
Fell
lang
FCI Nummer
250
Havaneser

    Teilen