Grand Gascon Saintongeois

Informationen

Beschreibung
Der Grand Gascon Saintongeois ist eine französische Hunderasse, die Mitte des 19. Jahrhunderts bei dem Versuch entstanden ist, den Chien de Saintonge nachzuzüchten. Diese nahezu ausgestorbene Hunderasse wurde mit dem Grand Bleu de Gascogne gekreuzt. Doch heraus kam der Große Gascon Saintongeois. Das Ende der Hunderasse Chien de Saintonge war allerdings damit besiegelt. Der Grand Gascon Saintongeois wird gerne als Meutehund geführt.

Grand Gascon Saintongeois Rüden werden bis 72 cm groß und bringen rund 35 kg auf die Waage. Hündinnen sind etwas kleiner und leichter. Das Fellkleid des Jagdhundes ist kurz, dicht und liegt eng am Hundekörper an. Das Fell ist weiß mit schwarzen Flecken und Tupfen. Der Behang (Ohren) reicht mindestens bis zur Nasenspitze. Die vielseitige und treue Hunderasse eignet sich auch als Begleithund oder Familienhund. Für seine konsequente Erziehung sollte man sich viel Zeit nehmen. Als Meutehund versteht er sich gut mit anderen Hunden.
Type
Laufhunde / Schweißhunde
Größe
groß (ab 60cm Schulterhöhe)
Fell
kurz
FCI Nummer
21
Grand Gascon Saintongeois

    Teilen