Griffon fauve de Bretagne

Informationen

Beschreibung
Der Griffon Fauve de Bretagne ist eine wirklich alte französische Hunderasse. Seine Geschichte reicht zurück in das 14. Jahrhundert. Zunächst war er als Meutehund im Einsatz. Noch im 19. Jahrhundert wurde die Hunderasse bei der Jagd auf Wölfe eingesetzt. Im Jahr 1949 wurde der Club de Fauve de Bretagne gegründet. Er widmete sich dem Erhalt des seltenen Laufhundes.

Die Hunderasse Griffon Fauve de Bretagne wird typischerweise bis zu 56 cm groß und 22 kg schwer. Das Fell ist falbfarben und geht von Weizenfarbe bis zu Ziegelrot. Das Haarkleid ist rau und hart. Der Behang hängt sprichwörtlich und läuft spitz zu. Oft wird der Griffon fauve de Bretagne als Familienhund gehalten. Die Hunderasse ist sehr ausgeglichen, intelligent, treu und kinderlieb. Man hört ihn zudem selten bellen.
Type
Laufhunde / Schweißhunde
Größe
mittelgroß (40-60cm Schulterhöhe)
Fell
mittel
FCI Nummer
66
Griffon fauve de Bretagne

    Teilen