Cane Corso Italiano

Informationen

Beschreibung
Der Name verrät es schon. Es handelt sich beim Cane Corso um einen waschechten, weit verbreiteten Italiener. Als Nachkomme der römischen Molosser durch und durch erreicht er ein stattliches Stockmaß von über 60 cm (Rüden 64-68 cm, Hündinnen 60-64 cm). Rüden werden 45-50 kg schwer, Hündinnen 40-45 kg. Der Cane Corso ist ein beliebter Arbeitshund. Er wird als Wach-, Schutz-, Polizei-, und Fährtenhund eingesetzt.

Der mittelgroße bis große Hund ist kräftig gebaut und dennoch elegant. In der Vergangenheit wurde er zur Bewachung der Rinderherden und auch zur Großwildjagd verwendet. Früher war er in ganz Italien weit verbreitet und noch heute gehört r in Apulien und in den angrenzenden süditalienischen Provinzen zum Stadtbild. Der Name leitet sich vom lat. „cohors“ ab („Hüter“). Sein Fell ist kurz, glänzend, sehr dicht und mit einer dünnen Unterwolle versehen. Er kommt in den Farben schwarz, bleigrau, schiefergrau, hellgrau, hell falbfarben, hirschrot, dunkel falbfarben, gestromt vor. Gestromte Hunde haben eine schwarze oder graue Maske. Alternative Namen für den Cane Torso Italiano sind Italienischer Corso-Hund und Cane di Macellaio.
Type
Pinscher / Schnauzer / Molossoide / Schweizer Sennenhunde
Größe
groß (ab 60cm Schulterhöhe)
Fell
kurz
FCI Nummer
343
Cane Corso Italiano

    Teilen