Eurasier

Informationen

Beschreibung
Von der Bergstraße kommen Weltmeister wie der Heppenheimer Sebastian Vettel. Und die Hunderasse Eurasier. Im Jahr 1960 wurde die Hunderasse Eurasier in Weinheim begründet. Lange bevor der Formel 1 Weltmeister das Licht der Welt erblickte. Die neue Hunderasse sollte vor allem ein Familienhund sein. Der Eurasier ist das Ergebnis einer Kreuzung zwischen Wolfsspitz Hündinnen und Chow-Chow Rüden.

Der mittelgroße Eurasier wird bis zu 60 cm groß – bei einem Gewicht von rund 30 kg. Der spitzartige Hund kommt in den Farben wolfsgrau, wolfsfarben, falben, rot, schwarz oder schwarz mit Abzeichen daher. Das Fell des Eurasiers ist dicht, das Deckhaar ist lang. Der Eurasier wird als ausgeglichen, selbstbewusst und aufmerksam beschrieben, ohne bellfreudig zu sein. Der Eurasier braucht einen engen Kontakt zu seiner Familie. Für die Ausbildung des Hundes sollte man sich Zeit nehmen. Sie erfordert Durchsetzungsvermögen und Konsequenz.
Type
Spitze / Hunde vom Urtyp
Größe
mittelgroß (40-60cm Schulterhöhe)
Fell
lang
FCI Nummer
291
Eurasier

    Teilen