Chihuahua

Informationen

Beschreibung
Der Chihuahua ist die kleinste Hunderasse der Welt. Woher er kommt, weiß niemand so genau. Eine Theorie besagt, dass er ehemals Opferhund im alten Mexiko war. Hier gibt es auch die Provinz Chihuahua, in der nach wie kleine Hunde leben, die die Urahnen des Chihuahuas sein könnten. Auch wird vermutet, dass der Chihuahua von Aztekenpriestern schon im 8. Jahrhundert gehalten wurde. Seit seiner Entdeckung Mitte des 19. Jahrhunderts gilt der Chihuahua als kleinste Hunderasse der Welt. Schon von seiner Größe her ist der Chihuahua ein perfekter Schoßhund, Familienhund und Begleithund. Der Hund hat einen apfelförmigen Kopf, einen ausgeprägten Stop mit kurzem, oft spitz zulaufenden Fang. Auffällig sind die großen, im 45 Grad Winkel abstehenden Ohren.

Obwohl so klein, ist der kompakte Körper des Chihuahua etwas länger als hoch. Er steht auf gut bemuskelten, geraden Läufen. Seine Rute trägt der Chihuahua über den Rücken gebogen. Alle Farben sind erlaubt. Die Farbe Blau sowie Merle-Schattierungen sind nicht unproblematisch. Hier gibt es häufig Krankheiten oder Missbildungen. Im Blick auf das Fellkleid gibt es die langhaarige und die kurzhaarige Variante. Der als lebhaft, wachsam, ruhelos und sehr mutig beschriebene Hund wiegt zwischen 1,5 und 3 kg. Rassetypische gesundheitliche Probleme sind keine Seltenheit.
Type
Gesellschaftshunde / Begleithunde
Größe
klein (bis 40cm Schulterhöhe)
Fell
kurz
FCI Nummer
218
Chihuahua

    Teilen