Deutscher Wachtelhund

Informationen

Beschreibung
Der Deutsche Wachtelhund, oder einfach nur „Wachtel“ (auch Deutscher Wachtel), hat eine jahrhundertealte Geschichte. Seit dem Jahr 1903 ist die Hunderasse anerkannt. Zwei Farbschläge gibt es vom Deutschen Wachtelhund - Braun und Braunschimmel. Der mittelgroße Jagdhund wird bis 54 cm groß und 30 kg schwer. Sein kräftiges und dicht anliegendes Fell mit dichter Unterwolle ist meist etwas wellig oder lockig.

Der Behang (Ohren) ist hoch und breit angesetzt. Der Deutsche Wachtelhund ist ein beliebter jagdlicher Allrounder. Er ist zunächst einmal ein Spürhund. Mit seiner feinen Nase hat er einen ausgeprägten Finderwillen. Zudem ist er sehr apportierfreudig. Seine Wasserfreude macht ihn zu einem beliebten Begleiter auf der Entenjagd. Den Deutschen Wachtelhund sieht man oft an der Seite eines Försters. Züchter geben den Wachtel am liebsten an einen Jäger ab.
Type
Apportierhunde / Stöberhunde / Wasserhunde
Größe
mittelgroß (40-60cm Schulterhöhe)
Fell
mittel
FCI Nummer
104
Deutscher Wachtelhund

    Teilen