Do Khyi

Informationen

Beschreibung
Der Do Khyi, auch Tibetdogge, Tibetanische Dogge oder Tibetmastiff, stammt ursprünglich aus den Hochebenen des Himalaya und Transhimalaya. Gerne wird darauf verwiesen, dass die Tibetdogge eine der ältesten Hunderassen des Ostens ist. Die Tibetdogge war immer ein ganz besonderer Hund. Immer mehr als nur ein Arbeitshund. Die Hunderasse wurde bei der Darstellung des „Rad des Lebens“ auf etlichen antiken Malereien verewigt. Eine ganz besondere Ehre für einen Hund. Dank der Überlieferungen Marco Polos, der um 1271 Asien bereiste, kamen erstmals Informationen über den Hofhund und Familienhund nach Europa.

Rüden werden über 65 cm groß und wiegen rund 60 kg, Hündinnen etwas weniger. Die Tibetdogge ist kräftig gebaut und kommt in den Farben Schwarz, Rot, Blau oder auch blau- und tanfarben vor. Das Haar ist dicht mit sehr starker Unterwolle im Winter, meist in einer Art von Langstockhaar. Charakteristisch ist das starke Abhaaren in den Frühlingsmonaten. Die Tibetdogge ist ein würdevoller und freundlicher Hund. Zuverlässig bewacht er Haus und Hof, ist treu und unbestechlich. Die Hunderasse möchte geistig und körperlich gefordert werden. Im Schweizer Kanton Tessin ist die Tibetdogge bewilligungspflichtig.
Type
Pinscher / Schnauzer / Molossoide / Schweizer Sennenhunde
Größe
groß (ab 60cm Schulterhöhe)
Fell
lang
FCI Nummer
230
Do Khyi

    Teilen