Chesapeake Bay Retriever

Informationen

Beschreibung
Der Chesapeake Bay Retriever ist eine amerikanische Hunderasse, die seit dem Jahr 1964 der offizielle State Dog des US-Bundesstaates Maryland ist. Seinen Rassenamen hat der Hund von der Chesapeake Bay in Maryland / Virginia im Osten der USA. Die Hunderasse kann auf eine lange Geschichte zurückblicken. Erste Hinweise auf die Hunderasse Chesapeake Bay Retriever gehen in das 16. Jahrhundert zurück. Der Chesapeake Bay Retriever war vor allem ein beliebter Hund für die Wasserjagd. Auch kommt er als Wachhund zu Einsatz. Typisch für die Hunderasse ist ein Schutz- oder Hütetrieb, der ihn von den anderen Retrievern unterscheidet.

Der Chesapeake Bay Retriever wird 66 cm groß und rund 35 kg schwer. Das Haar ist kurz und dicht mit viel Unterwolle. Das in der Regel einfarbige Haarkleid kann in ganz unterschiedlichen Brauntönen ausfallen. Wie alle Retriever ist auch der Chesapeake Bay Retriever ein guter Begleithund oder Familienhund. Er entwickelt zu seiner Meute, sprich Familie, einen engen Kontakt. Er will am liebsten voll und ganz Familienmitglied sein.
Type
Apportierhunde / Stöberhunde / Wasserhunde
Größe
groß (ab 60cm Schulterhöhe)
Fell
mittel
FCI Nummer
263
Chesapeake Bay Retriever

    Teilen