Chien d'Artois

Informationen

Beschreibung
Die französische Hunderasse Chien d’Artois ist in der heutigen Variante eine Neuzüchtung des ausgestorbenen Grand Chien d' Artois. In ihm stecken Hubertushunde und unverkennbar auch englische Jagdhunde. Das Fellkleid der Jagdhundrasse Chien d'Artois ist kurz und recht robust. Es liegt eng am Hundekörper an. Das Fell: Dunkelfauve bis hin zu hasen- oder dachsfarbenem Mantel oder großen Flecken. Der Kopf ist üblicherweise falbfarben.

Rüden werden bis 58 cm groß und wiegen 30 kg. Hündinnen fallen etwas kleiner und leichter aus. Der dicke und breite, nach unten abgerundete Behang ist auf Augenhöhe angesetzt. Er reicht bis zur Nasenspitze. Der Jagdhund wird vorwiegend auf der Niederwildjagd geführt. Er ist ein sehr guter Stöberhund mit guter Nase. Früher wurde er gerne in der Hundemeute eingesetzt. Wer einen Laufhund wie den Chien d'Artois als Begleithund oder Familienhund halten will, der sollte dem großen Bewegungsdrang des Hundes gerecht werden können. Der Chien d'Artois ist intelligent, treu und anpassungsfähig. Gerne lebt er mit anderen Hunden zusammen.
Type
Laufhunde / Schweißhunde
Größe
mittelgroß (40-60cm Schulterhöhe)
Fell
kurz
FCI Nummer
28
Chien d'Artois

    Teilen