Foxterrier

Informationen

Beschreibung
Wie schon der Name sagt, wurde der Foxterrier in England bei Fuchsjagden als Meutehund sowie für die Baujagd eingesetzt. Schon auf Bildern und Stichen aus dem 14. und 15. Jahrhundert wird der Foxterrier dargestellt. Die Zuchtstandards wurden im Jahre 1876 festgelegt. Der Foxterrier kommt als Glatthaar Foxterrier (FCI 12) und Drahthaar Foxterrier (FCI 169) daher. Die drahthaarige Rasse entstand vermutlich durch eine Kreuzung zwischen Glatthaarfox und dem drahthaarigen englischen Terrier. Der Foxterrier erreicht eine Höhe von 39 cm und wiegt rund 8 kg. Das Fell ist weiß mit schwarzen Abzeichen oder schwarz und lohfarbenen. Der Behang ist klein, V-förmig und abgeknickt. Das Haarkleid des Terriers muss regelmäßig getrimmt werden.

Der Foxterrier ist sowohl ein hervorragender Jagdhund als auch Begleitund. Wie viele Terrierrassen hat auch der Foxterrier seinen eigenen Kopf, ist sehr bewegungsfreudig. Für die konsequente Erziehung des Hundes sollte man sich Zeit nehmen. In den USA wir der Foxterrier auch als sogenannte „Toyrasse“ gezüchtet. Die Miniaturversion des Foxterriers ist in europäischen Zuchtvereinen jedoch nicht erwünscht.
Type
Terrier
Größe
klein (bis 40cm Schulterhöhe)
Fell
kurz
FCI Nummer
12
Foxterrier

    Teilen