Yorkshire Terrier

Informationen

Beschreibung
Schon der Name verrät es - der Yorkshire Terrier ist ein echter Brite. Bereits im 19. Jahrhundert wurde der Terrier in der Grafschaft Yorkshire gezüchtet, deren Namen er trägt. Er war der Hund ärmster Schichten in den nordenglischen Industriestädten. Seine Aufgabe war es, die Städte rein von Ratten und Mäusen zu halten. Auch wurde er, was nicht erlaubt war, zur Jagd auf Kaninchen eingesetzt. Er ist das Zuchtergebnis mehrerer Terrierrassen. Auch der Malteser dürfte mit dabei sein.

Mit einem Gewicht von rund 3 kg ist der Yorkshire Terrier ein kleiner und kompakter Gesellschaftshund. Typisch - das feine, glänzende, nicht gekräuselte oder lockige Haar. Fellfarbe: Stahlblau erstreckt sich vom Hinterhauptbein bis zum Rutenansatz,. Das Haarkleid an der Brust ist hellbraun. Braune Haare sind an der Wurzel dunkler als in der Mitte. Bis zur Spitze hin werden sie heller. Weitere Merkmale: Die Rute (Schwanz) ist stark behaart, die kleinen V-förmigen Ohren werden aufrecht getragen, sind relativ hoch angesetzt und sollten nicht weit auseinander stehen. Die kleinen Läufe verschwinden fast unter den langen Haaren. Der Yorkshire Terrier ist bewegungsfreudig, selbstbewusst und intelligent. Wie viele Terrierrassen benötigt er eine intensive Erziehung und konsequente Führung. Sein Haarkleid bedarf einer intensiven Pflege. Der Hund neigt nicht übermäßig zum Haaren.
Type
Terrier
Größe
klein (bis 40cm Schulterhöhe)
Fell
lang
FCI Nummer
86
Yorkshire Terrier

    Teilen