Bedlington Terrier

Informationen

Beschreibung
Der Bedlington Terrier, ehemals auch Rothbury Terrier genannt, stammt aus den früheren Bergbauregionen Nordenglands, wo er für die Hasenjagd verwendet wurde. Der Bedlington Terrier ist von der FCI als Rasse anerkannt. Im ersten Zuchtbuch des Kennel Clubs von 1874 sind 30 Bedlington Terrier aufgelistet. Der erste Zuchtverband für die Rasse wurde 1877 in England gegründet. Im Bergbau wurde diese Rasse zur Rattenjagd eingesetzt. Handwerker und Händler, die übers Land zogen hatten oft den Bedlington Terrier mit sich. Während die Besitzer ihrer Arbeit nachgingen, befreiten die Hunde das Dorf von Ratten und anderen Nagetieren. Leider wurde diese Rasse, wie auch andere Terrierrassen, für Tierkämpfe ausgebeutet.

Der Bedlington Terrier ist ca. 41 cm groß und 8 bis 10 kg schwer. Sein Fell ist blau-grau mit dunkler Nase und dunklen Augen oder auch leber- oder sandfarben mit hellen Augen und brauner Nase. Der Kopf sollte birnenförmig sein, die Ohren herabhängen und an den Enden ausgefranst sein. Weitere Idealmerkmale sind der geschmeidige Hals und ein flachrippiger, drahtiger Körper. Der Schwanz sollte tief angesetzt sein, sich nach unten verjüngen und nicht über dem Rücken getragen werden. Charakteristisch ist das dichte leicht gelockte Haar, das von der Haut absteht.
Type
Terrier
Größe
mittelgroß (40-60cm Schulterhöhe)
Fell
mittel
FCI Nummer
9
Bedlington Terrier

    Teilen