Berger des Pyrenees (Kurzhaar)

Informationen

Beschreibung
Unter Berger des Pyrénées, bekannt unter den Namen Berger des Pyrénées à poil long oder Pyrenäenschäferhund werden gleich zwei Hunderassen aus dem französischen Teil der Pyrenäen geführt: Berger des Pyrénées Langhaar und sein kurhaariger Verwandter Berger des Pyrénées Kurzhaar. Beide stammen aus Frankreich. Beim Berger des Pyrénées handelt es sich um einen Hund, der besonders als Hütehund auf den Weiden und Höfen in den Pyrenäen verwendet wurde. Der Berger des Pyrénées Langhaar ist etwas kleiner als die kurzhaarige Variante. Ausgewachsene Rüden bringen es auf ein Stockmaß von 48 cm und werden 8 bis 12 kg schwer. Diese Hunde werden bis zu 14 Jahre alt. Das lange bis mittellange Fell ist dicht und leicht gewellt.

Farblich unterscheiden sich die beiden Arten nicht. Gängig sind unterschiedliche Farben von Blond über verschiedene Braun- und Grauschattierungen bis Schwarz. Der Berger des Pyrénées gilt als eigensinniger, aber sehr kluger Hund. Er ergreift gerne selbst die Initiative, ist aber seinem Herrn treu ergeben. Aufgrund der Eigensinnigkeit dieser Rasse braucht er eine konsequente Führung. Fremden gegenüber zeigt er sich zuweilen etwas misstrauisch.
Type
Hütehunde / Treibhunde
Größe
mittelgroß (40-60cm Schulterhöhe)
Fell
mittel
FCI Nummer
138
Berger des Pyrenees (Kurzhaar)

    Teilen