Bloodhound

Informationen

Beschreibung
Bloodhound ist eine sehr alte Hunderasse. Die Ursprünge der Rasse sollen in das 2. Jahrhundert zurückführen. Kelten und Gallier führten den Laufhund auf der hohen Jagd. Der von Mönchen in den Ardennen gezüchtete Jagdhund war fester Bestandteil von königlichen Meuten. Im 11. Jahrhundert fand der Laufhund den Weg nach England und wurde dort Bloodhound („Bluthund“) genannt. Sein Name könnte auf seine hervorragende Nase hindeuten.

Im kontinentalen Europa ist der Hund auch unter den Namen Hubertushund und Ardennenbracke bekannt. Der Hund ist züchterischer Ausgangspunkt zahlreicher europäischer Brackenrassen. Insbesondere die Schweißhunde sind auf die Ardennen Bracke zurückzuführen. Die mittelgroße bis große Hunderasse ist ausgeglichen, intelligent und anhängliche. Er hat feines kurzes Haar in den Farben schwarz und loh oder zweifarbig leberfarben und loh oder einfarbig rot. Er kann bis zu 70 cm groß werden und ein Gewicht von 50 kg erreichen. Der Behang ist sehr lang und dünn. Natürlich ist die Hunderasse noch immer als Schweißhund im Einsatz. Der Bloodhound ist aber auch ein treuer Familienhund.
Type
Laufhunde / Schweißhunde
Größe
groß (ab 60cm Schulterhöhe)
Fell
mittel
FCI Nummer
84
Bloodhound

    Teilen