WelcherName.de hat die schönsten Katzennamen und Katernamen

Bedeutungsvoll und nicht nur für die Katzeneltern wichtig – der passende Katzenname

Die Anschaffung eines Haustiers will wohl bedacht sein. Viele Fragen gilt es vorab zu beantworten. Hat man genug Zeit, stimmt das Umfeld? Wohin kann das Tier, wenn ich in den Urlaub fahre? Dann die Kostenfrage – wer sich ein Haustier wie eine Katze oder einen Hund zulegt, der übernimmt auch Verantwortung. Hat man sich für die Anschaffung eines Haustiers entschieden, gilt es weitere Fragen zu klären. Die Erstausstattung – Katzenklo, Schlafplatz, Futter, Spielzeug. In dieser Phase kann man sich schon erste Gedanken darüber machen, wie der neue Mitbewohner heißen soll. Auch hierbei gilt es einiges zu bedenken.

Katzenname will wohl überlegt sein

Ein passender Katzenname ist von einer enormen Bedeutung. Er gibt der Katze Sicherheit, sollte stets positiv belegt werden. Damit die Katze ihren Namen annehmen kann, sollte er nicht zu kompliziert sein und den wenigen Anforderungen entsprechen. Am besten man wählt einen kurzen Namen, der leicht auszusprechen ist und mit einem Selbstlaut endet. Die Vokale „a“, „e“, „i“, „o“ und „u“ haben den Vorteil, dass man den Katzennamen sehr unterschiedlich aussprechen kann. Je nach Tonlage und Aussprache des Vokals – bspw. lang oder kurz – kann man mit dem Namen Stimmungen transportieren. Hinzu kommt, dass sich Katzen diese Art Namen besser merken können. 

Lustige oder witzige Katzennamen: Katzennamen sollten niemals lächerlich sein

Vermeiden Sie Namen wie „Helmut Kohl“, „Meister Schnurrbart“ oder „Leni Riefenstahl“. Diese Namen sind völlig ungeeignet. Auch Namen, die nicht individuell klingen, machen es der Katze schwer. Ein absolutes No-Go sind Katzennamen, die das Kätzchen lächerlich machen. Wer seine Katze „Klo“, „Pussy“ oder „Saddam“ nennt, der macht sich selbst keinen Gefallen. Eine Katze kann locker 15 Jahre alt werden. Auch sie hat eine Würde, die man bei der Wahl eines passenden Katzennamens beachten sollte. Bei WelcherName wurden schon viele Katzeneltern fündig. Das Namensverzeichnis beinhaltet rund 2.600 Katzennamen. Hier findet jeder Topf seinen Deckel! 

Effektive Mechanismen, mit denen man eine Katze schnell an ihren Katzennamen gewöhnt

Das Aussehen einer Katze liefert erste Hinweise auf einen passenden Namen. Oder auch Verhaltensweisen. Immer mehr Menschen greifen auf Spitznamen von Vornamen zurück. Hier kann dann auch der verstorbene Großvater Namensgeber sein. Die Katze kann man schnell an ihren Namen gewöhnen. Nur sollte man stets darauf achten, dass der Name mit positiven Dingen oder Handlungen verbunden wird. Schmust man mit dem Kätzchen oder streichelt man es, sollte man häufig den Namen aussprechen. Auch wenn es ums Fressen geht, sollte der Katzenname ausgesprochen werden. Schnell stellt man fest, dass die Katze reagiert und kommt, wenn man sie bei ihrem Namen ruft.

Bild: Konstiantyn - Fotolia

    Teilen

    Kommentare 1

    • Mein erster Kater hier Andro! Andro ftw! :)