Die Katze als Haustier ist uns lieb und teuer

Haustiere etablieren sich zunehmend als Familienmitglieder

Die Katze ist als Haustier zunehmend beliebt. Neben dem Hund ist die Katze längst das beliebteste Haustier. Die kleinen Vierbeiner etablieren sich immer mehr zu richtigen Familienmitgliedern. Zunehmend erhalten unsere Vierbeiner Vornamen. Das ist ein Indiz für diese Aufwertung. Hundenamen wie Asta, Wasti oder Basko oder Katzennamen wie Minka oder Tigerle sind längst vom Aussterben bedroht. Heute sind Kalle, Otto oder Paula angesagt. Oft sind es Namen, die Familienmitglieder getragen haben.

Edle Rassekatzen werden immer häufiger nachgefragt

Nicht nur Hunderassen, auch Katzenrassen werden immer häufiger nachgefragt. Die werdenden Herrchen oder Frauchen müssen dabei oft sehr tief in die Tasche greifen. Die Preise variieren nach Rasse und sind auch von Züchter zu Züchter unterschiedlich.

Exotische Katzenrassen: Savannah Katze, Serval und Bengal Katzesind besonders teuer

Exotische Katzenrassen wie Savannah, Serval oder Benal sind sehr beliebt und besonders teuer. 6.000 Euro und mehr für eine Savannah Katze sind keine Seltenheit. Ansonsten muss man für eine exotische Rassekatze, zu der auch die Sphynx Katze zählt zwischen 500 und 5.000 Euro bezahlen. Fast schon bezahlbar ist die bekannte Maine Coon Katze, für die je nach Züchter zwischen 500 und 1.000 Euro fällig werden.

Ob Rassekatze oder Hauskatze - alle Katzen brauchen einen passenden Katzennamen

Ob edle Rassekatzen oder gewöhnliche Hauskatze - alle Katzen brauchen einen passenden Katzennamen. Bei exotischen Katzen bieten sich oft Namen aus dem fernen Orient an. Wichtig ist, dass die Katzennamen mit einem Vokal enden und nicht zu lang sind. Am besten sollten sie mit einem „i“ oder einem „u“ enden. Das sind Katzennamen, die man gut unterschiedlich betont aussprechen kann. Und es sind Namen, an die sich die Katze schnell gewöhnen kann. Den passenden Katzennamen findet man am besten bei WelcherName, dem großen Verzeichnis für Katzennamen und Hundenamen im Internet.

Bild: Rita Kochmarjova - Fotolia

    Teilen