Männliche und weibliche Katzennamen: Wenn die Wahl zur Qual wird

Experten von WelcherName geben Tipps und Tricks für den passenden Katzennamen

In diesen Wochen finden viele tausende kleiner Kätzchen ein neues Zuhause bei Menschen, die ein großes Herz für Tiere haben. Alles ist vorbereitet, das Kätzchen bereits ausgesucht. Zwölf Wochen sollte ein kleines Katzenbaby bei der Mama bleiben, bevor man es zu sich nehmen kann. Hat man es bei sich, sollte man dem kleinen Kätzchen ganz viel Liebe schenken, damit es sich in seinem neuen Zuhause schnell sehr wohl fühlt. Katzenklo, Schlafplatz, Spielzeug und Futter - alles Dinge, die schnell besorgt sind. Aber der passende Katzenname - das ist Sache, mit der sich viele sehr schwer tun. Über 2.600 Katzennamen führt das große Verzeichnis für Vornamen, Hundenamen und Katzennamen im Internet. Stundenlang kann man dort Namen, Bedeutungen recherchieren, kommentieren und auf eine Merkliste setzen. Für viele wird die Suche nach dem passenden Katzennamen zur Qual. Dabei kann alles ganz einfach sein, wenn man systematisch vorgeht.

Wer systematisch vorgeht, hat schnell den passenden Katzennamen gefunden

Erste Hinweise für einen passenden Katzennamen bietet das Kätzchen selbst. Das Aussehen der Katze könnte erste Hinweise geben. Ist es ein weißes Kätzchen, kommen Namen wie Luna, Blanko oder Milky in Frage. Ein schwarzes Kätzchen könnte Blacky oder Morle heißen. Sind Farbsprenkel drin, könnte die Katze Tupfer heißen. Auch liefert der Charakter eines Tieres oder besondere Eigenschaften Hinweise, die bei der Namenssuche helfen.  

Bei Katzennamen geht der Trend zu Vornamen

Wer beim Katzennamen in eine ganz andere Richtung denkt, der sollte einen Vornamen oder eine Kurzform oder Variante eines Vornamens in Betracht ziehen. Der Vorname eines Menschen beispielsweise kommt hier in Betracht, der einem besonders nahe stand oder aber ein besonders lustiger Name für eine Katze, wie zum Beispiel Fritz, Angie oder Paula.

Katzenrasse kann Hinweise auf einen passenden Katzennamen liefern

Auch die Katzenrasse kann Hinweise auf einen passenden Katzennamen liefern. Einer Perserkatze beispielsweise kann man einen Katzennamen wie aus 1001 geben. Leyla zum Beispiel oder Ali wären passende Namen für eine Perserkatze. Wichtig ist, dass der Katzenname nicht nur dem Menschen gefällt. Auch die Katze muss mit ihrem Namen leben können. Damit sich eine Katze schnell an ihren Namen gewöhnt, sollte er möglichst kurz sein und möglichst mit einem Selbstlaut enden. Die Katze oder den Kater sollte man früh mit ihrem Namen ansprechen. Alles in einem positiven Umfeld mit vielen Streicheleinheiten. Durchaus auch während des Fressens.

Bild: Konstiantyn - Fotolia

    Teilen