Zu Recht sind italienische Vornamen so beliebt

Der melodische Ton, der in jedem Wort mitschwingt, ist unwiderstehlich und einfach nicht zu überhören. Dazu die weiche Aussprache des Namens und natürlich auch der kulturelle Hintergrund. Die meisten italienischen Vornamen haben einen lateinischen Ursprung und oft auch eine Verbindung zur katholischen Kirche oder allgemein zum christlichen Glauben. Hier steckt also viel Kultur und jede Menge Tradition im Namen. Die Italiener sind stolz auf diese kulturellen Quellen, und so finden sich unter den Vornamen auch viele Namen von Heiligen. Mindestens 80 Prozent aller Italiener sind gläubige Katholiken und vergeben deshalb nur zu gern die Namen bekannter Heiliger oder großer Persönlichkeiten aus der Geschichte und der Bibel.

Italienische Vornamen – Namen mit großer Tradition!

In Italien wird nicht einfach nur ein Name vergeben. Die Tradition besagt oft, dass der Vorname nach einem Rhythmus der Vorfahren vergeben wird. Auf den ersten Blick etwas kompliziert, wenn der erste Sohn nach dem Großvater väterlicherseits vergeben wird, der zweite Sohn jedoch den Namen des Opas aus der Richtung der Mutter bekommt. Bei italienischen Mädchennamen wird nach demselben Prinzip verfahren, hierbei wird jedoch die Großmutter beachtet. Sie müssen dieser Tradition natürlich nicht folgen, dennoch ist es ein kleiner Anreiz zum Finden eines schönen Namens für das Kind. Doch was sind nun beliebte italienische Vornamen? Schauen wir uns eine kleine Liste an.

Die beliebtesten italienischen Vornamen – Hitliste melodischer Träume!

Bei den Jungen ist es Francesco, der in den letzten Jahren immer wieder auf Platz 1 italienischer Vornamen steht. Ihm folgen

  • Alessandro,
  • Lorenzo und
  • Andrea.

Achtung, während Andrea in Deutschland ein Mädchen Vorname ist, heißen in Italien Männer Andrea. Auch

  • Leonardo,
  • Gabriele und
  • Mattia oder Matteo

gehören zu den zehn beliebtesten Vornamen in Italien. Bei den Mädchen stehen

  • Sofia,
  • Aurora und
  • Giulia

auf den ersten drei Plätzen. Ihnen folgen

  • Giorgia,
  • Alice,
  • Martina und
  • Emma.
  • Auch Greta und
  • Chiara

hielten sich in den letzten Jahren auf der Rangliste für italienische Vornamen.

Italienische Vornamen im Visier: Francesco ganz vorne!

Die beeindruckende Tatsache ist, dass der Name Francesco bereits aus dem Mittelalter stammt und auch heute einen überaus modernen Charakter hat. Übersetzt bedeutet der Name “Franzose”, die Endung -sco beschreibt jedoch die italienische Herkunft. Dies gilt auch für andere Vornamen mit der Endung -sco. Auch Mädchen können mit diesem Namen benannt werden, dann wird aus ihr Francesca. In Italien ist es üblich, Menschen mit einer Kurzform zu rufen, dann wird aus dem wohlklingenden Francesco einfach nur “Fran”. Einer der berühmtesten Persönlichkeiten war übrigens Franz von Assisi, hier die eingedeutschte Form. In Italienisch spricht man hier natürlich von Francesco d´Assisi. Ähnlich wie beim beliebten italienischen Vornamen Chiara, die ebenfalls ihre Geschichte in Assisi schreibt. In Deutsch wird daraus dann Klara oder Clara.

Entscheiden Sie sich für schöne italienische Vornamen mit Bedeutung

Wenn Ihnen italienische Vornamen gefallen, sollten Sie darauf achten, dass der Name zur Familie und zur Person selbst passt. Nichts wäre schlimmer als ein Name, der sich wie ein Fremdkörper anfühlt, wenn zum Beispiel alle andere Familienmitglieder nordische oder französische Namen hätten. Viele italienische Vornamen haben, wie im Falle von Klara oder Clara, auch eine deutsche Übersetzung. Wenn Ihnen eine bestimmte Bedeutung zusagt, könnten Sie schauen, welche der Varianten Ihnen besser gefällt. Übrigens: Vornamen mit Bedeutung sind wieder im Trend. Es bietet sich daher an, die Übersetzung eines Namens einmal genauer unter die Lupe zu nehmen und dem Kind vom ersten Tag der Geburt einen nicht sichtbaren Charakterzug mitzugeben.

Italienische Vornamen für Mädchen

  • Alessia – die Beschützerin, Herrscherin der Männer
  • Alice – die Edle, die Anmutige
  • Allegra – die Fröhliche, die Lebhafte
  • Anna – die Anmutige, die Begnadete
  • Arianna – die Reine, die Heilige, die Sonne
  • Aurora – Morgenröte
  • Beatrice – die Glücksbringende, die Reisende, die Pilgerin
  • Bianca – die Schöne, die Reine, die Glänzende
  • Camilla – die Ehrbare
  • Chiara – die Leuchtende, die Helle, die Schwarze
  • Claudia – die Zurückhaltende
  • Elena – die Strahlende, die Gütige, die Besondere
  • Eleonora – die Fremde, die Barmherzige, die Schöne
  • Elisa – die Gott verehrt
  • Emma – die Große, die Strebsame, die Wunderbare
  • Federica – die Friedensreiche
  • Francesca – die Freie
  • Gaia – Geschenk
  • Giada – die Wertvolle, Jade
  • Ginevra – die Leuchtende, die Helle
  • Giorgia – die Bodenständige
  • Giulia – die Fröhliche
  • Greta – die Perle
  • Ilaria – die Fröhliche
  • Ludovica – die berühmte Kämpferin
  • Maria – die Schöne, die Eigenständige
  • Martina – die Kämpferin
  • Matilde – die Mächtige, die Kämpferin
  • Mia – das Wunschkind
  • Nicole – die Siegerin
  • Noemi – die Liebliche, die Freundliche
  • Rebecca – die Schaffende, die Macherin
  • Sara – die Göttin, die Prinzessin
  • Sofia – die Wissende, die Weise
  • Viola – von der Blume “Veilchen”
  • Vittoria – die Siegreiche

Italienische Vornamen für Jungen

  • Alessandro – der Beschützer, der Verteidiger
  • Alessio – der Beschützer, der Verteidiger
  • Andrea – der Männliche, der Tapfere
  • Antonio – der Lobenswerte, der Unschätzbare
  • Christian – Christ
  • Daniele – Gott ist mein Richter
  • Davide – der Geliebte, der von Gott geliebte
  • Diego – der Schützende
  • Edoardo – der Hüter des Besitzes
  • Emanuele – der Fleißige, der Tüchtige
  • Federico – der Friedensreiche
  • Filippo – der Pferdefreund
  • Francesco – der Freie
  • Gabriel – Mann Gottes
  • Gabriele – Mann Gottes
  • Giovanni – Gott ist gütig
  • Giuseppe – Gott fügt hinzu
  • Jacopo – der Schützende
  • Leonardo – der starke, entschlossene Löwe
  • Lorenzo – der Siegbekränzte
  • Luca – der Helle, der ins Licht hinein Geborene
  • Marco – der Kämpfer, der Starke
  • Matteo – Geschenk des Himmels
  • Mattia – Geschenk des Himmels
  • Michele – wer ist Gott?
  • Nicolo – der Sieger
  • Paolo – der Jüngere
  • Pietro – Gott fügt hinzu
  • Riccardo – der starke Herrscher
  • Samuele – der von Gott Erhörte, Wunschkind
  • Simone – der von Gott Erhörte, Wunschkind
  • Tommaso – der Zwilling